• Momblogger,  Momlife,  MomToBe,  Schwanger

    Über das Ankommen, Unsicherheiten und das wunderschöne Gefühl eine Mama zu sein

    Wow, endlich dürfen wir nach Hause gehen. Als die Kinderärztin mir am 25.12.2019 um 8:00 Uhr mitteilte, dass wir unseren Finn endlich heimbringen dürfen, war ich unfassbar glücklich und gleichzeitig nervös. Ich rief Chris an und erzählte ihm die tollen Nachrichten. Selbstverständlich waren wir auf diesen Moment vorbereitet und Chris hatte bereits seit Tagen das Homecoming Outfit für Finn gepackt, den Maxi Cosi bereitgestellt und wartete förmlich nur auf das GO um die Sachen mit ins Krankenhaus zu bringen. Nun war es soweit! Nach ein paar Formalitäten auf der Überwachungsstation durfte ich meinen Mini Finn in einem schiebbaren Bettchen mit zu mir auf die Station nehmen. Das war ein irres…

  • Momblogger,  Momlife,  MomToBe,  Schwanger

    Mein Geburtsbericht

    In meinem letzten Blog Artikel schrieb ich bereits über die Vorbereitung auf meinen geplanten Kaiserschnitt mit all seinen Abläufen, Risiken und Aufklärungsgesprächen. Alles war geplant, mit Datum festgelegt und sollte genau so ablaufen. Bei diesem schön zurecht gelegten Plan wollte die Placenta nicht mitmachen! Nicht nur, dass Sie sich einfach fies über den kompletten Muttermund gelegt hatte, nein, sie hatte es auf einmal sehr eilig und presste sich immer weiter Richtung Geburtskanal. Wenn Pläne scheitern Ich hatte am Mittwoch, 18.12.2019 mein Aufklärungsgespräch in der Geburtsklinik und sollte am 26.12.2019, einen Tag vor dem geplanten Kaiserschnitt, nochmal zur Blutabnahme erscheinen. Am 19.12.2019 war ich abends noch mit ein paar Mädels aus…

  • Momlife,  MomToBe,  Schwanger

    Vorbereitung auf meinen geplanten Kaiserschnitt

    Bevor ein Kaiserschnitt durchgeführt werden kann, gibt es zusätzliche Untersuchungen sowie Aufklärungsgespräche mit der Geburtsklinik. Jedenfalls solange es ein geplanter Kaiserschnitt ist und kein Not-Kaiserschnitt. Nachdem ich eine Placenta Praevia Totalis diagnostiziert bekommen habe, musste alles etwas schneller gehen. Normalerweise wird eine Placenta Praevia bereits in den ersten Wochen der Schwangerschaft festgestellt, diese kann sich im Laufe der weiteren Schwangerschaft mit dem Wachsen der Gebärmutter weiter nach oben ziehen und den Muttermund frei machen. Bis zur 30 Schwangerschaftswoche ist dies noch möglich. Ab dann geht man final davon aus, dass sich der Sitz der Placenta nicht mehr verändert. Somit wird spätestens in der 30 Woche ein Kaiserschnitt Termin geplant und…

  • Momlife,  MomToBe,  Schwanger

    So heißt unser Sohn – Willkommen Finn Assmann

    Der Name für unseren Sohn stand bereits sehr früh fest. Ich dachte zwar zu Beginn der Schwangerschaft, dass dies ein schwieriges Thema zwischen Chris und mir wird, war es aber überhaupt nicht. Es war sehr schnell, sehr klar, wie unser Sohn heißen wird. Ich hatte mir immer mal wieder Gedanken zu Jungen und Mädchen Namen gemacht, im Internet gegoogelt und in der Schwangerschafts-App nach passenden Namen gesucht. Darüber unterhalten haben Chris und ich uns allerdings erst ab der 12/13 Schwangerschaftswoche. Ich glaube das war sogar am Abend nach dem Ersttrimester-Screening. Der Mini Assmann entwickelte sich prima, es gab keinerlei Auffälligkeiten und er zeigte im Ultraschall sehr deutlich, dass er ein…

  • Momlife,  MomToBe,  Schwanger

    Placenta Praevia Totalis – und plötzlich heißt es Kaiserschnitt

    Die letzten Wochen waren sehr emotional und turbulent für Christoph und mich. Wir mussten ein paar unschöne Informationen verdauen und uns auf eine neue Situation einstellen. Grundsätzlich kann ich das recht gut– vorausgesetzt ich habe ausreichend Zeit gehabt meine Gefühle zu zulassen. Erstmal bin ich sehr emotional und reagiere mit einem Gefühlsausbruch, dann fange ich an nachzudenken und alles zu sortieren. Sobald ich eine feste Meinung zu meiner Situation habe, kann ich darüber sprechen. Die emotionale und unsichere Ilka bekommen in der Regel nur zwei Personen mit – Christoph und mein Vater. Die beiden kennen mich in wirklich allen emotionalen Momenten. Ich fühle mich bei beiden auch in unsicheren Momenten…

  • Events,  Momlife,  MomToBe,  Schwanger

    Meine #MomToBe Gruppe

    In der Mitte meines zweiten Trimesters hatte ich das Bedürfnis mich mit anderen MomToBes auszutauschen. Ich wollte mir in kleines Netzwerk aus „Bald Mamis“ in meinem Viertel aufbauen. Da wir alle die gleichen Freuden, Glück sowie Sorgen und Ängste innerhalb der Schwangerschaft haben, dachte ich mir, warum diese nicht teilen und dadurch neue MomToBes kennenlernen. In der Facebook Gruppe „Schwanger in München“ habe ich dann einfach einen Aufruf gestartet und nach „Bald Mamis“ in Obergiesing, ca. in der gleichen Schwangerschaftswoche, gesucht. Es meldeten sich schnell, einige Frauen bei mir und ich erstellte daraufhin eine WhatsApp Gruppe. Wir doodelten für unser erstes Treffen und lernten uns in einem Café persönlich kennen.…