MomToBe,  Schwanger

Meine Bucket List vor der Geburt

Verrückt ist es schon – da weiß man bereits so lange von seinem Baby, man kennt den Geburtstermin, man weiß wann der Mutterschutz startet aber so richtig real wird der Gedanke an die Geburt doch erst kurz vorher. Jeden falls ist das bei mir der Fall. Ich hatte lange keine wirklichen Vorstellungen zur Geburt. Mit Beginn des Geburtsvorbereitungskurses kamen dann die Gedanken schon näher und ich habe mich viel mit der bevorstehenden Situation auseinandergesetzt. Dennoch hatte ich häufig so ein Gefühl, als ob ich von oben auf eine Person herabschaue, die aussieht wie ich, die sich verhält wie ich, die spricht wie ich –diese Person bringt Baby Assmann zur Welt und ich schaue von oben zu. Es war oft, als ob ich genau weiß, dass es mir passiert und dennoch konnte ich das Gefühl nicht greifen und hatte eher die Vogelperspektive auf das Ganze.

3…2…1… Der Countdown läuft Baby

Je näher der Geburtstermin rückt, je beschwerlicher auch die Schwangerschaft wird, desto mehr möchte ich bereit sein. Immerhin kann der Mini Assmann jederzeit entscheiden doch schon früher zu Chris und mir zu kommen. Vielleicht möchte er ja bereits mit uns unterm Weihnachtsbaum sitzen oder seine ersten Knaller zu Silvester anzünden. Es bleibt spannend.

Durch meine starken Senkwehen habe ich nun endlich auch verstanden, dass ich diese Person bin, die ich sonst immer aus der Vogelperspektive beobachtet habe, wenn es um das Thema Geburt geht. Es ist so abstrakt mir vorzustellen, dass ich in wenigen Wochen ein Baby auf die Welt bringe.

Meine Bucket List

Damit ich mir die restliche Zeit wunderbar gestalte und noch ganz viel Tolles erlebe, habe ich mir eine Bucket List erstellt. Ich möchte so gerne noch ein paar Dinge erledigen, schönes für mich erleben und das ein oder andere Projekt starten.

Vielleicht erkennst Du meine berufliche Leidenschaft des To Do Listen Schreibens auch in meinem Privat Leben – ja, ich bin sehr gerne strukturiert und plane auch gerne meine freien Tage, schöne Erlebnisse und wenn es in den Urlaub geht, erstelle ich mir eine Liste mit meinen Lieblingsklamotten und wann ich diese waschen muss, damit diese pünktlich zum Koffer packen wieder trocken sind. Zurück zu meiner Liste; Ich habe mir vorgenommen nochmal ganz bewusst für mich die Zeit als Selbstbestimmte Frau zu genießen. Hierzu gehören nicht immer große Dinge oder aufwendig, gestaltete Erlebnisse. Ich möchte normales, was mich im Alltag erfreut, nochmal bewusst und wertgeschätzt erleben. Zum Beispiel Baden. Ich liebe baden. Das warme Wasser entspannt mich. Vor allem im Winter, bei miesem Schmuddelwetter, liebe ich es daheim in der Wanne zu liegen und dabei ein Hörbuch zu hören.

Köttbullar, Hafercookies und Daim Torte

Oder auch ein Ikea Besuch. Da magst Du vielleicht denken; „Was? Ikea…Das ist doch keine Entspannung, sondern purer Stress!“ – Richtig . die Menschenmassen können nerven. Mich aber entspannen auch wuselige Situationen. Chris und ich werden uns einen Tag raussuchen, zu Ikea fahren, dort schön frühstücken und dann einfach nur schlendern. Das schöne ist, wir brauchen nichts. Wir müssen nichts ausmessen oder uns vor Ort auf irgendein Design oder Möbelstück einigen. Herrlich – ich mag es einfach mich dort inspirieren zu lassen und stehe total auf das Frühstücksangebot von Ikea. Selbstverständlich werden wir im Schweden Shop noch ausreichend Hafercookies und Schmankerl mitnehmen.

Des Weiteren wird ein Klassiker auf meiner Bucket List stehen. Das Beauty Programm. Ich habe mir bereits einen Termin zu einer Gesichtsbehandlung gemacht. Dort lasse ich mich nochmal rundum verwöhnen und gönne meiner Haut eine Winterbehandlung.

Date Nights und Pärchen Zeit

Selbstverständlich stehen auch Date Nights mit Chris auf meiner Liste. Wir wollen ein paar Lieblings Restaurants von uns besuchen und uns verwöhnen lassen. Auch ein Kinobesuch steht auf meiner Liste. Ich möchte unbedingt nochmal in den Gloria Palast, einen Film schauen und entspannt in meiner Haribo Tüte naschen. Vor allem möchte ich die Zeit mit Chris ganz bewusst genießen. Selbst wenn es nur unsere wunderbaren Sonntage auf der Couch mit Netflix und Chill sind. Spaziergänge zum nächsten Kuchenspot oder ausgedehnte Frühstücke vor dem TV. Ich liebe unser bisheriges Leben und unseren Alltag. Bald wirbelt da ein Winzlings Assmann alles durcheinander – das wird sicherlich nervenaufreibend, anstrengend, komplett anders als ich es mir je habe vorstellen können. Aber es wird vor allem eine Bereicherung! Es wird die Erfüllung unseres gemeinsamen Traumes und wir werden uns da reinfuchsen. Hach, ich freue mich schon sehr auf den Mini Assmann. Bald sind wir eine kleine Familie.

Selbst wenn ich nicht alle Punkte der Bucket List vor der Geburt erlebt habe, war es jetzt schon schön, dass ich mich ganz bewusst mit meinen Lieblingsbeschäftigungen auseinandergesetzt habe. Ich weiß nun nochmal mehr, was mich entspannt, mich glücklich macht und an welchen Alltagsmomenten mein Herz hängt.

Gerne teile ich hier meine Liste mit Dir. Wenn Du mir noch ein paar Tipps zu Must-Do´s schicken magst, freue ich mich sehr über Deine Nachricht.

Ganz liebe Grüße, Ilka

Bucket List

  • Mit Chris ins Attentat und Süßkartoffel Pommes essen
  • Date Night im Shami, Shimai oder Drunken Dragon
  • Zeit mit Chris, Familie und Freunden ganz bewusst genießen
  • Ins Gloria gehen und einen Film schauen
  • Brunchen gehen im Irmi
  • Shopping und Bummel Tour in der Stadt
  • Der Die Das Besuch und ein Bijou essen
  • Christkindl Tram fahren, Punsch trinken und Lebkuchen essen
  • Ikea Besuch mit Frühstück und Shoppen im Schweden Shop
  • Beauty Programm
  • Friseur
  • Basteln und DIY Projekte
  • Baby Bauch Bilder mit Chris
  • Baden und Hörbuch hören
  • Pflege und Metime genießen
  • Baby Outfit (homecoming) mit Chris aussuchen
  • Restliche Baby Sachen aufbauen
  • Podcast Interview führen
  • Blog Artikel schreiben

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.