Momblogger,  Momlife,  Schwanger

Meine TOP 5 Baby Produkte

Der Baby Markt boomt – als neu Eltern wird man mit vielen Produkten, Möbeln, Accessoires und Pflege Utensilien für das Baby konfrontiert. Gefühlt ist alles wichtig und schnell kommt die Überforderung. 

Kurz vor Finns Geburt habe ich mich intensiv mit den „Must-haves“ beschäftigt. Schnell merkte ich, dass man sehr viel Geld für sehr viel unnötiges ausgeben kann. Ich habe mich also eher von befreundeten Mamis beraten lassen und mir dann, die für mich sinnvollsten Sachen angeschafft. 

Nach sieben Monaten mit Finn kann ich dir nun meine persönlichen „Must-haves“ ans Herz legen. 

Das Babynest. Wir haben das Nest bis vor kurzem noch täglich in Benutzung gehabt. Tagsüber lag Finn darin auf unserer Couch. Nachts lag er darin, zuerst zwischen Chris und mir und dann neben mir im Beistellbett. Nun ist er zu groß für sein Babynest geworden und wir haben es aussortiert. Aber es wird schon bald einem ganz besonderem Baby ein gemütliches zu Hause geben. 

Das elastische Tragetuch von Manduca. Das Tragetuch passt sich Neugeborenen komplett an und eignete sich hervorragend um Finn Sicherheit, Geborgenheit und Wärme zu geben. Das Tuch war ein wunderbarer Helfer in unruhigen Momenten, wie zum Beispiel nach dem Impfen oder bei Bauchweh Attacken. Nach circa drei Monaten war Finn bereits zu kräftig und ich bin auf eine statische Trage umgestiegen. Auch diese ist eine top Empfehlung und wird von Chris und mir bis heute sehr gerne genutzt.

Tripp Trapp Stuhl sowie der Newborn Aufsatz. Wir sind total glücklich mit dem Tripp Trapp. Finn liegt gerne in der Newborn Schale und kann während dem Essen bei uns sein. Auch wenn ich koche oder backe kann Finn in seinem Stuhl mit dabei sein und wissbegierig alles aufsaugen, was er sieht. Mittlerweile wird Finn im Stuhl mittags mit Brei gefüttert und auch das klappt einwandfrei. Den Stuhl, sowie den Newborn Aufsatz würde ich mir immer wieder kaufen. Sobald Finn sitzen kann, können wir dann die Newborn Schale mit dem Babyset tauschen. 

Ein Mobile über dem Wickeltisch. Ich habe eines mit PomPoms und Bärenmotiven gebastelt. Seit Finn ca. zwei Monate alt ist, feiert er das Mobile total. Es lenkte ihn schon häufig vom nervigen wickeln und anziehen ab. Bis heute macht es ihm viel Spaß darunter zu liegen. Er versucht die Bären zu boxen, dreht sich wie wild darunter und lacht, wenn Chris oder ich die Pompoms drehen. 

Der Spielebogen. Lange hatte Finn keinen Spaß daran. Er fand es eher langweilig darunter zu liegen. Seit aber bestimmt drei Monaten liebt er den Spielebogen und beschäftigt sich teilweise bis zu 45 Minuten, selbstständig darunter. Das gibt mir eine enorme Freiheit, um meine Alltag zu Hause zu managen. 

Selbstverständlich gibt es noch zahlreiche, weitere Produkte, auf die ich nicht verzichten wollen würde. Die oben genannten sind aber meine Highlights, die ich mir immer wieder kaufen würde.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.