• Momblogger,  Momlife,  MomToBe,  Schwanger

    Mein Geburtsbericht

    In meinem letzten Blog Artikel schrieb ich bereits über die Vorbereitung auf meinen geplanten Kaiserschnitt mit all seinen Abläufen, Risiken und Aufklärungsgesprächen. Alles war geplant, mit Datum festgelegt und sollte genau so ablaufen. Bei diesem schön zurecht gelegten Plan wollte die Placenta nicht mitmachen! Nicht nur, dass Sie sich einfach fies über den kompletten Muttermund gelegt hatte, nein, sie hatte es auf einmal sehr eilig und presste sich immer weiter Richtung Geburtskanal. Wenn Pläne scheitern Ich hatte am Mittwoch, 18.12.2019 mein Aufklärungsgespräch in der Geburtsklinik und sollte am 26.12.2019, einen Tag vor dem geplanten Kaiserschnitt, nochmal zur Blutabnahme erscheinen. Am 19.12.2019 war ich abends noch mit ein paar Mädels aus…

  • Momlife,  MomToBe,  Schwanger

    Vorbereitung auf meinen geplanten Kaiserschnitt

    Bevor ein Kaiserschnitt durchgeführt werden kann, gibt es zusätzliche Untersuchungen sowie Aufklärungsgespräche mit der Geburtsklinik. Jedenfalls solange es ein geplanter Kaiserschnitt ist und kein Not-Kaiserschnitt. Nachdem ich eine Placenta Praevia Totalis diagnostiziert bekommen habe, musste alles etwas schneller gehen. Normalerweise wird eine Placenta Praevia bereits in den ersten Wochen der Schwangerschaft festgestellt, diese kann sich im Laufe der weiteren Schwangerschaft mit dem Wachsen der Gebärmutter weiter nach oben ziehen und den Muttermund frei machen. Bis zur 30 Schwangerschaftswoche ist dies noch möglich. Ab dann geht man final davon aus, dass sich der Sitz der Placenta nicht mehr verändert. Somit wird spätestens in der 30 Woche ein Kaiserschnitt Termin geplant und…

  • Momlife,  MomToBe,  Schwanger

    Placenta Praevia Totalis – und plötzlich heißt es Kaiserschnitt

    Die letzten Wochen waren sehr emotional und turbulent für Christoph und mich. Wir mussten ein paar unschöne Informationen verdauen und uns auf eine neue Situation einstellen. Grundsätzlich kann ich das recht gut– vorausgesetzt ich habe ausreichend Zeit gehabt meine Gefühle zu zulassen. Erstmal bin ich sehr emotional und reagiere mit einem Gefühlsausbruch, dann fange ich an nachzudenken und alles zu sortieren. Sobald ich eine feste Meinung zu meiner Situation habe, kann ich darüber sprechen. Die emotionale und unsichere Ilka bekommen in der Regel nur zwei Personen mit – Christoph und mein Vater. Die beiden kennen mich in wirklich allen emotionalen Momenten. Ich fühle mich bei beiden auch in unsicheren Momenten…